Mapuche!

Fra le popolazioni aborigene dell’America del Sud spiccano i Mapuche. Che il Cile non abbia subito il dominio totale dei conquistadores lo si deve alla loro resistenza. Ne abbiamo incontrato alcuni in ambiente di festa campestre… Vai al Diario.

Unter den indigenen Bevölkerungen Südamerikas kommt den Mapuche eine besondere Rolle zu. Ihrem Widerstand ist es zu verdanken, dass die Conquistadores Chilenicht ganz unterwerfen und besiedeln konnten. Wir haben einige davon getroffen, in festlichem Ambiente… Geh zum Tagebuch.

Valparaiso – Santiago

Szenariowechsel: Von den schönen Weingärten zur städtischen Atmosphäre, vorerst in Valparaiso, der bekannten Hafestadt am Pazifik, dann in der geschichtsträchtigen Hauptstadt Santiago. Zwei Städte, zwei Welten… Gehe zum Tagebuch.

Lo scenario muta: dagli ameni vigneti all’atmosfera cittadina, dapprima a Valparaiso, la nota città portuale sul Pacifico, poi nella storica capitale Santiago. Due città, due mondi diversi… Vai al Diario.

 

Wieder eine Mauer/Di nuovo un muro/Again a wall

Wieder eine Mauer! Scheinbar tut sich der Mensch besonders schwer aus der Geschichte zu lernen.  Dies die traurige Nachricht als wir die Atacamawüste erreichen. Gehe zum Tagebuch.

Die nuovo un muro. Verosimilmente l’uomo non è in grado di apprendere dalla sua storia. Questa la notizia quando stiamo raggiungendo il deserto di Atacama. Vai al Diario.

A wall again. Aren’t we able to learn from our history? This is the news we get reaching the Atacama-Desert. Go to the Diary.

Lima-Nazca: UNESCO World Heritage!?

Wir konnten Lima nach über zwanzig Jahren neu entdecken, und waren überrascht. Eine Überraschung wartete auf uns auch in Nazca. In doppelter Hinsicht: Einerseits staunten wir über dieses Werk, das vor über 2000 Jahren in die Wüste gezeichnet wurde, andereseits waren wir so richtig ob der Sorglosigkeit womit die Peruaner mit diesem kulturellen Welterbe umgehen. Daraus wurde auch ein Brief an die UNESCO. Gehe zum Tagebuch.

Dopo più di 20 anni abbiamo riscoperto Lima e ne siamo rimasti sorpresi. Una doppia sorpresa ci attendeva poi anche a Nazca: da un lato la meraviglia che suscita quest’opera ‘disegnata’ nel deserto più di 2000 anni fa, dall’altro lato lascia di stucco l’incuria con cui i Peruviani gestiscono questo patrimonio dell’umanità. La frustrazione ha prodotto una lettera all’UNESCO. Vai al Diario.

Huaraz: Die Schweiz der Anden / la Svizzera delle Ande

Dopo aver incontrato le culture preinca, abbiamo lasciato Trujillo per fare una capatina in alta montagna e visitare Huaraz, la Svizzera delle Ande. Il viaggio è stato interessante, ma anche con impressioni molto contrastanti. Vai al Diario.

Nachdem wir in Trujillo die preinkaischen Kulturen entdeckt haben, sind wir in die Höhe nach Huaraz, die Schweiz in den Anden weiter gereist. Die Reise war spannend, die Eindrücke zwiespältig… Gehe zum Tagebuch.